Empfehlungen für CANopen-Lift-Produkte

Aus CANopen-Lift
Version vom 20. September 2015, 17:55 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge) (→‎Application Notes)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hier finden Sie Empfehlungen für die Entwicklung neuer CANopen-Lift-Produkte, die nicht Bestandteil des Applikationsprofiles CiA-417 sind.


Hardware

CAN-Bus Interface

  • Transceiver nach ISO 11898 (Spannungsfestigkeit Busleitungen +/- 30 V)
  • Bitrate und -timing nach CiA-301
  • Einstellung der Bitrate nach CiA:
Index Bitrate
0 1 MBit/s
1 800 kBit/s
2 500 kBit/s
3 250 kBit/s (Default-Einstellung)
4 125 kBit/s
5 Reserviert
6 50 kBit/s
7 20 kBit/s
8 10 kBit/s
9 Autobaud

Galvanische Trennung

Jede CANopen-Lift-Komponente sollte über galvanisch getrennte Busschnittstellen verfügen. Die Aufzugs-Baugruppen sind meist räumlich weit verteilt, werden aus unterschiedlichen Spannungen gespeist und kommen in Wohn- und Industriebereich zum Einsatz. Bei galvanische Trennung haben zum Beispiel Potentialdifferenzen keinen Einfluss auf die Baugruppen, es gibt keine Masse-Schleifen und es können diverse andere Störungen der Datenübertragung vermieden werden.

Status-LEDs

Jede CANopen-Lift-Komponente sollte über mindestens 2 Status-LEDs (oder eine zweifarbige LED) verfügen, die den Status der Buskommunikation (ERROR, rot) und den Betriebszustand (RUN, grün) anzeigen. Die Ansteuerung der LEDs ist in der Spezifikation CiA DR-303-3 beschrieben.

Steckverbinder

Von den im CANopen-Standard beschriebenen Steckverbindern werden für die CANopen-Lift-Produkte folgende Steckverbinder empfohlen (siehe DR-303-1):

weitere Steckverbinder

Zusätzlich zu den oben beschriebenen Steckverbindern werden von einigen Herstellern auch andere Steckverbinder verwendet.

Normkonform

nicht Normkonform

Leitungsfarben

Name Farbe
+24 V DC rot
0 V schwarz
CAN_L blau
CAN_H weiß

Software

Application Notes

Seit dem CANopen-Lift-Treffen vom 2. März 2006 stellen wir hier Application Notes zur Verfügung, die bei der Entwicklung neuer Produkte helfen sollen. Diese werden stetig erweitert.