Special Interest Group Lift Control

Aus CANopen-Lift
Version vom 9. April 2006, 20:26 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Special Interest Group (SIG) Lift Control wurde im April 2002 gegründet. Ziel der SIG Lift Control ist die Entwicklung und Pflege des Applikationsprofiles CiA DSP 417. Dabei handelt es sich um ein Protokoll auf dessen Basis Komponenten eines Aufzuges untereinander kommunizieren können.

Die SIG Lift Control besteht aus mehreren Arbeitsgruppen. Innerhalb der Arbeitsgruppen werden die Bits und Bytes spezieller Teilbereiche eines Aufzuges definiert. So gibt es zum Beispiel eigene Arbeitsgruppen für den Antrieb, die Messtechnik oder die Ferndiagnose eines Aufzugs.

Chairman der SIG Lift Control ist Jörg Hellmich (J.Hellmich@boehnkepartner.de) von der Firma BÖHNKE + PARTNER GmbH Steuerungssysteme.

Neben der SIG Lift Control gibt es noch die Marketing Group (SMG) CANopen Lift, die sich um die Öffentlichkeitsarbeit für das Applikationsprofil kümmert. Cairman der SMG CANopen Lift ist Michael Gubisch (m.gubisch@ws-schaefer.de) von der Firma Schaefer GmbH.