Alte und neue Produkte auf der Interlift 2015

Aus CANopen-Lift
Version vom 2. November 2015, 21:57 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
CANopen Lift wird immer mehr als offener Netzwerkstandard für Aufzüge anerkannt (Foto: CiA)

Quelle: Übersetzung des Artikels aus dem CAN Newsletter Online - 10/2015

Auf der Interlift wurden auf dem Stand der CAN in Automation (CiA) die CANopen-Lift Demonstratoren ausgestellt, einschließlich einiger neuer Produkte. Weitere Firmen haben bereits angekündigt, CiA 417 zukünftig auch zu unterstützen.

Die Interlift 2015 in Augsburg (Deutschland) hat ihre Türen nun geschlossen. Die CiA war dort wie üblich mit dem CANopen-Lift Demonstrator und führte die Interoperabilität von CiA 417 konformen Geräten vor. Natürlich ist in einer konservativen Branche die Anzahl der Innovationen begrenzt. Der CAN Newsletter hat bereits vor der Ausstellung, die alle zwei Jahre stattfindet, über einige neu erschienene Produkte berichtet. Während der Messe haben weitere Aussteller angekündigt, in der nahen Zukunft CANopen-Lift zu unterstützen. Im Speziellen haben Firmen aus der Türkei einige Produkte vorangekündigt: Genemek, CiA-Mitglied seit Sommer 2015, wird CANopen-Lift in ihre Panels und weitere Produkte implementieren. Arkel, Umrichter-Hersteller mit Hauptsitz in der Türkei, zieht in Erwägung in zukünftigen Produkten CiA 417 zu unterstützen.

Der türkische Nachbar des CiA Stands, Genemek, bietet eine firmeneigene CAN-Lösung, wird aber bald zu CANopen-Lift umsteigen (Foto: CiA)

Sprinte (Frankreich) zeigte ihre CANopen-Lift Steuerung auf dem CiA-Stand und an ihrem eigenen Stand. Der französische Wettbewerber Sodimas wird ebenfalls CiA 417 konforme Steuerungen anbieten. Außerdem stellten Schmersal (ehemals Böhnke + Partner), Weber, Intec, RST, Kollmorgen und einige andere eine CANopen-Lift-Steuerung auf ihren Ständen aus.

Wenn Sie an Aufzüge denken, stellen Sie sich üblicherweise vor, wie jemand hineingeht und einen Taster für die gewünschte Etage betätigt. Aber es gibt auch andere Anwendungsfälle: Beispielsweise benutzt die Miami Wata Wildwasserbahn in einem österreichischen Freizeitpark einen geneigten Aufzug. Die Steuerung MLC-8000 von Intec (Deutschland) steuert diesen. Die Steuerung ist CiA 417 konform und kann mit anderen CANopen-Lift-Geräten darüber kommunizieren.

Eine normale Anwendung für die Steuerung MLC-8000: Das Anheben der Boote in der Miami Wata Wildwasserbahn (Foto: Intec)

Die Tage sind gezählt, in denen CANopen-Lift-Umrichter nur selten anzufinden waren. Neben den “alten” Helden wie Emerson (Control Techniques), Fuji (Japan), LiftEquip und Ziehl-Abegg, “neue” Wettbewerber haben ihre CiA-konformen Umrichter vorgestellt. Unter ihnen Gefran (Italien), KEB (Deutschland) und Yaskawa (Japan). Einige von ihnen haben bereits an den CANopen PlugFests teilgenommen, die von CiA organisiert werden. Bei diesen PlugFests wird die Interoperabilität der Umrichter zum Standard CANopen-Lift geprüft. Während der Interlift haben weitere Umrichterhersteller eine CiA-Unterstützung angekündigt, z.B. Mitsubishi (Japan). Andere Firmen nutzten die Gelegenheit, um am CiA-Stand Informationen zu CANopen-Lift aus erster Hand zu erhalten.

Das wachsende Interesse an CANopen-Lift bringt auch neue Produkte hervor. W+W Aufzugkomponenten (Deutschland) bietet beispielsweise vorkonfigurierte CAN-Kabel zur Nutzung in Aufzügen mit CiA 417 Netzwerken. Die Produktfamilie beinhaltet Schachtleitungen, Stichleitungen und spezielle Kabel z. B. für Umrichter oder Schachtkopiersysteme. Diese vorkonfigurierten Kabel sind mit 4-poligen AMP-Steckverbindungen versehen. Weiterhin gibt es Y-Adapter.

Zum ersten Mal am CiA-Stand: Die Ameisenfamilie der Positionssensoren von Variotech (Foto: CiA)

Einer der Gründe für den Erfolg von CiA 417 ist die enge Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinschaft. Neben der Arbeit an der technischen Spezifikation, den Interoperabilitätstests bei den halbjährlichen PlugFests und den gemeinsamen Marketing-Aktivitäten arbeiten die Mitglieder der Gemeinschaft auch bei der Entwicklung und Verbreitung zusammen. Weber bietet beispielsweise auch das Steuerungssystem bp408 an, das in den Türrahmen des Aufzugs passt. Natürlich verkauft die Firma immer noch ihre eigenen CANopen-Lift Steuerungen. Ein anderes Beispiel ist ELFIN (Deutschland), gegründet von Jörg Hellmich, einem der CANopen-Lift Väter. Die Firma bietet Beratung und Unterstützung bei der Implementierung von CANopen sowie CANopen-Lift kompatible Displays.

Wettbewerb wird meistens gern gesehen. CANopen-Lift spezifiziert nur die Kommunikationsschnittstelle. Die Technologie von Positionssensoren beispielsweise kann abweichen. Die ANTS-Positionssensoren von Variotech (Österreich) sind ein typisches Beispiel: Wenn Sie diese Sensoren den bisher eingesetzten bevorzugen, so können Sie einfach zu diesen wechseln, denn die Schnittstelle ist unabhängig von der verwendeten Sensortechnologie. Das gilt ebenso für die Lastmessgeräte von Henning (Deutschland) und dem spanischen Wettbewerber Dinacell. Bei der Kommunikation verhalten sich der Weightwatcher AE12 (Henning) und das System Omega 12-C (Dinacell) gleich.




externe Links